Newsletter No. 53 – Einladung »Ins GRÜNE«

Liebe Grüne Freund*innen, Unterstützer*innen, Wähler*innen!

Wir wollen das jetzt nicht zur Gewohnheit werden lassen, jede Woche einen neuen NEWSLETTER. Aber dieser hier ist nötig, weil wir wieder in die Öffentlichkeit wollen – solange es Corona zulässt.

INS GRÜNE:

Unser Wald – Zustand, Schäden, Hoffnung, Zukunft

Samstag, den 9.10.2021, 11:00Uhr
Waldspaziergang mit Förster Sennstock
Treffpunkt: Parkplatz am TSG-Sportplatz in Leihgestern
Dauer: etwa 1,5 Stunden

Die Folgen des Klimawandels sind auch im Lindener Wald nicht mehr zu übersehen.
In Zeiten des Temperaturanstiegs gewinnt der Wald aber auch für unser Mikroklima an Bedeutung.
Wie begegnen wir dieser Herausforderung? Wie forsten wir auf? Welche Baumarten sind resistent gegen die zunehmende Trockenheit? Ist es noch zu verantworten, alte Bäume aus dem Bestand zu entnehmen?
Müssen wir unser Verständnis von Waldwirtschaft korrigieren?
Diesen Fragen (und gerne auch anderen) wollen wir gemeinsam nachgehen und versuchen Antworten zu finden.

Teilnahme ist kostenlos!
Anmeldung über gruene-linden@t-online.de
Bitte beachten Sie die einschlägigen Hygieneregeln (Abstand und Maske, wenn der Abstand nicht eingehalten werden kann.)

Euer/Ihr

Dr. Christof Schütz

Newsletter No. 52

Liebe Grüne Freund*innen, Unterstützer*innen, Wähler*innen!

Gar nicht so einfach, nach dieser Wahl eine abgewogene Bewertung zu formulieren. Was für irre Wendungen!

Ja – die Grünen haben gewonnen. Fast sechs Prozent Zuwachs, 118 Sitze. Das ist ein stolzes Ergebnis.
Ja – die Grünen haben Machtoptionen gewonnen. Unter den gegebenen Umständen mag das verhandlungstechnisch sogar eine ganz komfortable Situation sein. Wenn die Einen nicht wollen, verhandeln wir eben mit den Anderen.
Aber…

…nein – wir haben es offenbar nicht geschafft, weitere Wählerschichten davon zu überzeugen, dass es jetzt „um die Wurst“ geht, dass jetzt die wichtigen Schritte getan werden müssen, wenn wir noch das Klimaziel von Paris retten wollen (Und das ist ja längst nicht gut!). Frust für alle, die mal an 28% geglaubt haben.

…nein – das war kein guter Wahlkampf, das war eine unerfreuliche Mischung aus persönlichen und strukturellen Fehlern. Da waren die unansehnlichen Plakate und das unsägliche »Kein-schöner-Land« noch die geringsten Probleme. Das ist schade und extrem bedauerlich.

Aber…

…wir in Linden haben das zweitbeste Ergebnis im Landkreis geholt: 17,3% aller Stimmen entfielen auf BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (nur Heuchelheim hatte mehr: 17,9%). Damit haben wir den Bundestrend übertroffen.

…bei uns hat die grüne Kandidatin für das Amt der Landrätin 22,5% der Stimmen erhalten – ziemlich genau ihr Gesamtergebnis. Also: Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht.

…bundesweit ist zumindest eine Chance auf Gestaltung der Zukunft entstanden. Wir werden auch da wieder Kompromisse eingehen müssen und uns über die FDP ärgern. Aber Recht haben alleine ist auch noch keine Lösung.

 

Für uns in Linden muss es jetzt darum gehen, in der Stadt die Weichen richtig zu stellen. Ackerland vor Versiegelung zu bewahren, Klimaneutralität zeitnah zu erreichen, den Energieverbrauch zu drosseln, Wald, Feld und Wiesen zu schützen, den Radverkehr neu zu organisieren, den ÖPNV zu verbessern.

Wer möchte dabei helfen? Wir freuen uns über alle Menschen, die mit uns gemeinsam an diesen Zielen arbeiten wollen. Es gibt genug zu tun – denn nach der Wahl ist vor der Wahl. Meint jedenfalls

Euer/Ihr
Dr. Christof Schütz

Filmtipp zur Wahl: »Die Erdzerstörer«

Unsere Erde ist in ein neues Zeitalter eingetreten: das Anthropozän. Der Mensch hat Einfluss auf der Erde genommen und einen bisher nie dagewesene Klimawandel sowie einen bisher ebenso einmaligen Verlust der biologischen Vielfalt und in Gang gesetzt.

»Die Erdzerstörer«, ein bei ARTE veröffentlichter Dokumentarfilm aus dem Jahr 2019, fasst die letzten 200 Jahre Industriekapitalismus mit seinen gravierenden Folgen eindrücklich zusammen. Unbedingt ansehen – am besten natürlich vor der Wahl!

Gartengespräche mit Kerstin Gromes

In drei Gärten konnten wir Kerstin Gromes begrüßen, der Shuttle-Transport zwischen den Gärten erfolgte dabei mit dem Doppelrad. Kerstin konnte uns ihre Ziele für das Amt der Landrätin vorstellen und hat mit uns leidenschaftlich über Klimawandel, Verkehr und Schule diskutiert. Mit dabei waren zahlreiche interessierte Menschen aus der Nachbarschaft – wir freuen uns, dass die Veranstaltung doch auf so viel Resonanz gestoßen ist! Wie gut der Landkreis für wichtige Bereiche Vorarbeit leisten kann, wurde am Beispiel Klimamanager und Feldwegeschutz deutlich. Wir Lindener Grüne wünschen unserer Kandidatin alles Gute zur Wahl – auf dass in Zukunft noch besser die Weichen für grüne Ideen gestellt werden können. 

Wir danken Kerstin herzlich für ihren Besuch in Linden – aber ganz besonders auch den Teilnehmer:innen, die mit ihren Fragen und Anregungen für lebhafte Diskussionen gesorgt haben!

Newsletter No. 51

Liebe Grüne Freund*innen, Unterstützer*innen, Wähler*innen!

Am 26.9.2021 wählen wir einen neuen Bundestag. Am 26.9.2021 stehen wir an einem alles entscheidenden Scheideweg. Klingt pathetisch? Mag sein. Aber ist Tatsache.
Von unserer Wahlentscheidung hängt ab, ob Klimaschutz, Natur- und Umweltschutz ernst genommen werden. Ob wir den Punkt, an dem das System kippt, noch vermeiden können. Ob es eine Regierung geben wird, die verstanden hat, dass jetzt Zeit zum Handeln ist.

Die Reiche nicht noch reicher macht, Kinder in Hartz IV lässt, Pflege unterbezahlt und Menschen in Af- ghanistan zurücklässt, die sich auf uns verlassen haben.

Das ist große Politik. Dazu brauchen wir Eure/Ihre Stimme – damit Grüne Politik endlich Verantwortung übernehmen kann.
Das gilt für den Bund, das gilt für das Land – und das gilt für den Kreis.

Denn gleichzeitig wählen wir am 26.9.2021 hoffentlich eine grüne Landrätin.
Kerstin Gromes ist auf Wahlkampftour in Linden.

Morgen, Freitag, den 10.9.2021, ab 15.00Uhr

stellt sich die Kandidatin Kerstin Gromes den Fragen Lindener Bürger*innen. Als Landrätin ist sie in der Verantwortung, grüne Politik auf Kreisebene umzusetzen. Gemeinsam mit Ihr erörtern wir

15.00Uhr: im Garten von Familie Dern, Leihgestern, das Thema:
KREIS UND SCHULE
16.00Uhr: im Garten von Familie Sell, Leihgestern, das Thema:
KREIS UND VERKEHR

ab 17.00Uhr: im Biergarten des Kronenwirts, Großen Linden, Bahnhofstraße 9:
KREIS UND KLIMA

Unter Corona-Bedingungen müssen wir leider die Anzahl der Gäste begrenzen. Daher meldet Euch bitte an, wenn Ihr die künftige Landrätin persönlich kennen lernen wollt.

Per Mail an
christof.schuetz.gyn@t-online.de
oder
grüne-linden@t-online.de

Es grüßt Euch herzlich
Euer/Ihr
Dr. Christof Schütz